Kinderfreibetrag 2015

Der Kinderfreibetrag 2015

Keine Änderungen ergeben sich für den Kinderfreibetrag 2015 gegenüber dem Kinderfreibetrag 2014. Unverändert können je Kind 7.008 Euro steuerlich geltend gemacht werden. Wichtig dabei – es besteht wahlweise die Option Kindergeld ausgezahlt zu bekommen, oder aber den Kinderfreibetrag bei der persönlichen Einkommensteuer anrechnen zu lassen. Beides zusammen würde sicherlich nachhaltig dazu beitragen Familien zu entlasten, eine entsprechende Regelung ist aber nach geltender Steuergesetzgebung weder statthaft noch in Planung.

Lohnsteuer-Freibetrag 2015

Neben dem Kinderfreibetrag lohnt es sich auch einen Blick auf weitere Freibeträge zu werfen. So können Angestellte, die z.B. einen längeren Fahrtweg zu Ihrem Arbeitsort überwinden müssen, oder bei den Kosten für zusätzliche Kinderbetreuung anfallen bereits vorab einen Freibetrag bei dem für sie zuständigen Finanzamt hinterlegen lassen. Als Stichtag für das Jahr 2015 gilt der 31. Januar 2015 – wer bis zu diesem Tag postalisch oder mittlerweile auch elektronisch einen entsprechenden Antrag eingereicht hat, kann bereits während des Jahres von seinem Freibetrag profitieren und muss nicht bis zur Abgabe der Einkommensteuererklärung auf eine Rückerstattung durch das Finanzamt warten.

Kinderzuschlag 2015

Wer über kein eigenes Einkommen oder ein sehr geringes eigenes Einkommen verfügt, wird keinen Kinderfreibetrag und keinen Lohnsteuerfreibetrag wählen, sondern ggf. den zusätzlichen Vorteil des Kinderzugschlags ausnutzen können. Dieser wird auch im Jahr 2015 auf Antrag ausgeschüttet sofern Eltern gemeinsam über mehr als 900 Euro und Alleinerziehende über mehr als 600 Euro Einkommen verfügen (jeweils Kinderzuschlag Mindesteinkommensgrenze). Den Antrag auf Kinderzuschlag gibt es bei der zuständigen Familienkasse, ob dieser Antrag bewilligt wird, ist Gegenstand einer Einzelfallprüfung. Der Höchstbetrag je Kind ist auf 140,- Euro / Monat beschränkt und soll ausdrücklich als Ergänzungsleistung zum Kindergeld verstanden werden.