Wie hängen Kinderfreibetrag und Kindergeld zusammen?

Um Eltern steuerlich zu entlasten, erfolgt auf Antrag bei der zuständigen Familienkasse, grundsätzlich eine monatliche Zahlung von Kindergeld. Beim Kinderfreibetrag hingegen handelt es sich um einen Freibetrag, welcher im Jahr 3864 Euro beträgt(1.932 Euro, je Elternteil). Der Kinderfreibetrag und das Kindergeld werden nicht gleichzeitig gezahlt und nicht nebeneinander berücksichtigt. Durch den Freibetrag für Kinder soll eine steuerliche Entlastung für steuerpflichtige Eltern gegenüber kinderlosen Steuerpflichtigen ermöglicht werden.

Freibeträge für Kinder

Die Freibeträge basieren auf dem tatsächlichen Existenzminimum für Kinder sowie dem zu berücksichtigtem Bedarf für Erziehung, Betreuung und Ausbildung. Dieser beträgt 1080 Euro je Elternteil jährlich. Der Kinderfreibetrag sowie die Freibeträge kommen zum Ansatz, wenn sich dies günstiger auswirkt als das Kindergeld. Im Rahmen der jährlichen Einkommenssteuererklärung wird vom Finanzamt automatisch geprüft, ob die Anrechnung der Freibeträge günstiger ist. Eine gesonderte Antragstellung zur Inanspruchnahme des Kindesfreibetrages ist deshalb nicht notwendig. Das Einkommenssteuergesetz beinhaltet die Regelungen aller Grundlagen in Bezug auf Kindergeld und Kinderfreibetrag nach dem Bundeskindergeldgesetz (BKGG).